Keine Sau braucht die FDP – die Brandenburger aber schon

Keine Sau braucht die FDP? Mit diesem Spruch haben die Liberalen in Brandenburg für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Keine Sau braucht die FDP? Mit diesem Spruch haben die Liberalen in Brandenburg für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Da sage nochmal einer, über Wahlplakate ließen sich keine Inhalte vermitteln.

So viel Aufmerksamkeit hatte die Brandenburger FDP lange nicht. Zur Vorstellung der neuen Kampagne war der Raum voller Journalisten, wie dieses Bild von der Facebook-Seite von Brandenburg aktuell zeigt.

So viel Aufmerksamkeit hatte die Brandenburger FDP lange nicht. Zur Vorstellung der neuen Kampagne war der Raum voller Journalisten, wie dieses Bild von der Facebook-Seite von Brandenburg aktuell zeigt.

Oder Aufmerksamkeit erzeugen. Die Liberalen in Brandenburg zeigen, wie es geht. Die Grünen mussten sogar eine Pressekonferenz verschieben, weil alle Journalisten plötzlich zur FDP wollten.

“Keine Sau braucht die FDP”, so stand es seit Anfang der Woche auf den Plakatwänden. Und viele wollten wissen, was dahinter steckt. Jetzt gibt es die Auflösung.

Während viele Kommentatoren am Morgen noch von der “Rückkehr zur Spaßpartei” sprachen oder besorgt den “Abschied von Inhalten” prognostizierten, zeigt sich inzwischen, dass die Kampagne so inhaltsstark ist wie kaum eine andere.

jederarbeitslose jederbrandenburger

Keine Sau braucht die FDP – ja. Aber die Brandenburger brauchen sie. Jeder Bürger braucht die FDP – damit jemand auf die Steuergelder aufpasst. So steht es jetzt auf den Plakaten. Und der Mittelstand braucht die FDP – damit Wirtschaft in der Politik Beachtung findet. Jeder Arbeitslose braucht die FDP – damit neue Jobs kommen. Jeder Schüler braucht die FDP – damit nicht Millionen Unterrichtsstunden ausfallen. Und so weiter.

jedelesbe jederbürgerEine mutige Kampagne, sagen viele. Denn schließlich öffnet sie Tür und Tor für die vielen Hohn-und-Spott-Ausgießer im Land. Eine mutige Kampagne – ja. Eine, die auf Inhalte setzt und die es geschafft hat, den Fokus auf die Themen zu lenken, die die FDP bewegt.

Ein Image, das eine Partei hat, bekommt man nur schwer aus den Köpfen. Die FDP ist abgeschrieben – das scheint für viele schon festzustehen. In manchen Umfragen taucht sie schon gar nicht mehr auf. Der FDP in Brandenburg ist es gelungen, mit diesem Image zu spielen. Damit Aufmerksamkeit zu erzeugen. Und: Sie setzt nicht auf Spaß, sondern auf Themen. Mutig ist das – ja. Aber auch kreativ und höchst politisch. Und hoffentlich erfolgreich. Am 14. September wird in Brandenburg gewählt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>