Schlagwort-Archiv: Europawahl 2014

Europawahl: 59 von 751 Sitzen bleiben liberal

Heute morgen sahen die Zahlen deutlich besser aus, als noch gestern abend. Aus Deutschland waren es zwar weiterhin nur 3 liberale Abgeordnete, dafür sind es in Europa insgesamt 59 Sitze für die ALDE. Gestützt von vorläufigen Endergebnissen und Hochrechnungen verlieren die Liberalen nur noch 25 Plätze im Vergleich zum Ergebnis vor fünf Jahren.

Die Liberalen bleiben daher mit einem deutlichen Abstand drittstärkste Kraft. Die große Verliererin ist eindeutig die Europäische Volkspartei. Sie büßen 52 Sitze ein und kommen nur noch auf 213.

Keine einzige Fraktion konnte deutlich zulegen. Zugelegt haben vor allem die Fraktionslosen – sie besetzten 105 Plätze im Parlament. Das ist ein Zuwachs von 78 Mandaten.

FDP-Ergebnisse in Berlin liegen im Bundestrend

Ein Blick auf die Internetseite von berlin.de gibt folgende FDP-Ergebnisse in Berlin (vorläufiges, amtliches Endergebnis):

  1. Steglitz-Zehlendorf: 4,8 %
  2. Charlottenburg-Wilmersdorf: 4,7 %
  3. Reinickendorf: 3,5 %
  4. Spandau 2,9 %
  5. Mitte: 3,1 %
  6. Tempelhof-Schöneberg: 2,9 %
  7. Pankow: 2,2 %
  8. Neukölln: 1,8 %
  9. Friedrichshain-Kreuzberg: 1,5 %
  10. Treptow-Köpenick: 1,4 %
  11. Marzahn-Hellersdorf: 1,3 %
  12. Lichtenberg: 1,2 %

Damit liegt die FDP in Berlin knapp unter dem Bundestrend (2,8 %). In Westberlin kommt die FDP auf 3,3 % und in Ostberlin auf 1,9 %.

Mit etwas stärkerer Plakatierung hätte man sicher das Ergebnis noch um den einen oder anderen Promillewert verbessern können. Der Spitzenkandidatin für die Berliner FDP, Alexandra Thein ist aber sicher kein Vorwurf zu machen.

Liberale bleiben drittstärkste Kraft in Europa

Aus liberaler Sicht muss man schon etwas länger suchen, um etwas positives aus dem Wahlergebnis herauszulesen. Gut finde ich, dass die Liberalen in Europa mit vermutlich 59 Sitzen zwar 25 Mandate verlieren werden, aber immerhin: Die ALDE ist immer noch drittstärkste Fraktion im EU-Parlament.

Knapp vorne liegt die Europäische Volkspartei. Nach Umfragen und ersten Hochrechnungen kommen sie vermutlich auf 217 Abgeordnete und verlieren damit deutlich. Die Sozialdemokraten werden voraussichtlich 201 Sitze erringen.

Viertstärkste Fraktion werden die Linken mit 53 Sitzen, sie gewinnen 18 dazu. Dass die Themen Chlorhühner und Klimaschutz in Europa für viele nur ein untergeordnetes Thema spielen, zeigen die herben Verluste der Grünen. Sie verlieren 11 Plätze und behalten 44.

Richtige Hochrechnungen gibt es übrigens aktuell nur aus den Niederlanden, Deutschland und aus Österreich. In Österreich kamen die NEOS übrigens nur auf einen Sitz. Ihr Ergebnis ist nur halb so gut, wie von Umfragen noch vor kurzem prognostiziert.

Debatte zur Europawahl jetzt online

Live aus dem Europaparlament wurde gestern die Debatte der Spitzenkandidaten zur Europawahl auf Phoenix übertragen. Der Kandidat der Liberalen, Guy Verhofstadt hat meiner Meinung nach die beste Figur abgegeben. 33 Prozent bei opinionstage sind meiner Meinung. Der linksradikale Alexis Tsipras konnte 50 Prozent erreichen. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen, vermutlich wurde die Debatte von Griechen überdurchschnittlich stark wahrgenommen. Noch kann weiterhin abgestimmt werden, also macht mit. Die wirkliche Abstimmung findet ja dann in der Wahlkabine statt, am 25. Mai.

Hier die Debatte auf Youtube:

Berliner FDP-Plakate mit falschen QR-Codes

Liebe kennt keine Grenzen

Liebe kennt keine Grenzen

Die Berliner FDP-Kandidatin für das Europaparlament, Alexandra Thein, wirbt mit dem Slogan “Liebe kennt keine Grenzen”. Darauf zu sehen ist auch ein QR-Code, der auf einen FDP-Werbefilm verlinkt. In Berlin Charlottenburg wurden nun von ein paar Spaßvögel diese QR-Codes durch andere überklebt und man wurde zu einem Pornofilm geleitet, der ebenfalls “Liebe kennt keine Grenzen” heißt. Alexandra Thein und die Berliner FDP erhält durch diese Aktion ein wertvolle Aufmerksamkeit. Darüber berichteten immerhin der Focus, die Bild, die Bunte oder der Berliner Kurier.

Lustig finde ich, dass ab sofort einige Leute mit Ihrem Smartphone die QR-Codes der Plakate von Alexandra Thein ausprobieren werden und statt eines Pornos, das Wahlkampfvideo der FDP finden.

Alexandra Thein schreibt dazu auf ihrer Facebookseite: “Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, gerade in Wahlkampfzeiten…diese Verunstaltung jedoch geht zu weit und ist einfach nur widerlich! Bitte helft mit auffällige Plakate zu finden.”